Ideas need spaces

geht

And the winner is: Helferline!

6 Finalisten sind in das Finale von Austria’s Next Top Start Up eingezogen. Am 4. Oktober stand dann der letzte und entscheidende Pitch am Programm im A1 Headquarter.

On stage waren Amlogy, Baluu, im Grätzl, Helferline, Likeit, TeDaLos. Die Start Ups pitchten nicht nur um die Gunst des Publikums, das per Saalvoting abstimmte sondern auch vor der siebenköpfigen Jury, die mit ihren Fragen jede Idee auf Herz und Nieren prüfte. Das Publikum konnte sich nicht nur über 6 hoch qualitative Pitches freuen, sondern über spannende Inputs von Business Angel Selma Prodanovic, bitmovin CEO Stefan Lederer und Moderator Daniel Cronin.

Am Ende des Abends stand der Gewinner von Austria’s Next Top Start Up dann fest: Die Helferline konnte sich mit ihrer spannenden Service-Idee durchsetzen: Technische Probleme – vom Handy, über den PC bis hin zum Auto-Navi – können unkompliziert und günstig gelöst werden. „Mit Helferline haben wir uns für ein Start Up entschieden, das ein ganz klar definiertes Kundenbedürfnis adressiert. Ich gratuliere den Gewinnern ganz herzlich. Sie haben sich gegen die stärkste Konkurrenz durchgesetzt, die wir bei Austria’s next top Start Up jemals hatten“, meint Margarete Schramböck, CEO A1.

Wer neugierig auf die Helferline geworden ist, mehr Infos gibt’s hier: https://www.helferline.at/