Ideas need spaces

geht

Going global – aber wie?

Erfolgreiche Start Ups denken größer – besonders wenn es um den Erfolg ihrer Idee geht. Somit stellt sich wohl jedes Start Up irgendwann die Frage, wie es sein Produkt bzw. sein Service auch international positionieren kann. Keine leichte Aufgabe, vor allem, wenn man die Zielmärkte nicht kennt.

Der A1 Start Up Campus und die Wirtschaftsagentur Wien (www.wirtschaftsagentur.at) haben aus diesem Grund interessierte Start Ups zu einem Austausch gebeten. Nach kurzen Inputs von A1 (www.a1.net) , indoo.rs (www.indoo.rs)  und OVOS (www.ovos.at)  wurde intensiv diskutiert. Fazit: Wenn du einen Markt erobern willst, lerne ihn kennen, und zwar nicht nur digital. Ein Aufenthalt vor Ort, der Kontakt zu Natives, ein erstes Verständnis welche kulturellen Dos & Don‘ts es gibt, sind Goldes wert. Genauso wie ein Steuerberater vor Ort. Ein weiterer wertvoller Tipp: Referenzprojekte & „show off!“ Wer spannende und bekannte Projekte an Land zieht, hat tolle Referenzen. Und wenn man damit oft auch nicht das große Cash verdient, können sie international den Durchbruch bedeuten.

Im Publikum waren genauso etablierte Start Ups zu finden wie Newcomer: Danke unter anderem an kiweno.comparkbob.comgeteagr.commikme.comready2order.at!