Ideas need spaces

geht

Gründen in Wien am A1 Start Up Campus

Bereits zum 4. Mal hat die Wirtschaftsagentur Gründen in Wien veranstaltet und bereits zum 2. Mal war der A1 Start Up Campus Teil davon…

Am 23. März 2018 hat bereits zum 4. Mal Gründen in Wien stattgefunden. Wir waren wieder mit dabei und haben die „TGM – Schule der Technik“ am A1 Start Up Campus begrüßt: Unser Programmpunkt drehte sich um das Thema „Die Zusammenarbeit zwischen Start Ups und Corporates – Was bringt’s?“ Dabei sind wir vor allem der Frage nachgegangen, warum sich diese beiden unterschiedlichen Unternehmensformen überhaupt brauchen. Immer mehr Unternehmen wollen mit Start Ups kooperieren. Was bedeutet das für ein Start Up? Welche Chancen sind damit verbunden und wo kann es schwierig werden? Die A1 Start Ups Parkbob, ready2order und Invenium berichteten in einem Talk, wie sie die Zusammenarbeit mit einem großen Unternehmen erleben und das A1 Start Up Team erklärte was Corporates davon haben – das Wichtigste dabei ist jedoch vor allem: Innovation. Ein besonders anschaulicher Vergleich, den Mario Mayerthaler, Head of A1 Start Up Campus, vor kurzem beschrieben hatte, fasst dies gut zusammen: Corporates sind wie Öltanker am Meer, stabil und groß, wenn sie allerdings ihren Kurs ändern wollen, dann dauert das und es braucht Zeit, bis sich das große Konstrukt in eine andere Richtung bewegt. Start Ups hingegen sind wie Speedboate. Sie sind wendig und schnell und können ihren Kurs ohne viel Vorbereitung ändern.

Als einer der ersten Start Up Campi Wiens, freut es uns jedes Mal aufs Neue jungen, interessierten Menschen näher zu bringen wie Gründen funktionieren kann und was wir zur Unterstützung junger Gründer beitragen können. Wenn auch ihr Fragen dazu habt, dann meldet euch einfach: a1startup@A1telekom.at